Dienstag, 23. August 2016

Market Wallet - Ein Beutel für den Markt (18tes Jahrhundert)

Neben allerlei Korbwaren wurde im 18. Jahrhundert Waren auch in Beuteln oder Taschen aufbewart und getragen. Dabei bin ich auf die Darstellung eines speziellen Doppel-Sacks gestoßen.


Dieser Sack wird aus eine Stück gefertigt und hat in der Mitte eine Öffnung. Die Größe des Zuschnitts, und daran habe ich mich auch gehalten, entspricht 24" Breite und ca 36" Länge. Die Öffnung wird durch Drehen geschlossen und der Sack über die Schulter gehängt. Ich habe antikes handgewebtes Leinen verwendet. Der Sack ist sehr einfach mit Handstichen zu nähen. Das ist natürlich kein Accessoire sondern ein Praktischer Alltagsgegenstand und für mich gut zu gebrauchen wenn ich als einfache Dienstmagd unterwegs bin.

Market wallet
Die Öffnung mit den Handnähten
so wird der Sack getragen
über der Schulter
Projekt: einfacher Tragesack für den Markt
Projekt-Art: historisch, 18. Jahrhundert
Material: handgewebtes Bauernleinen
Authentizität: Material, Schnitt und Technik authentisch, komplett handgenäht
Projektlaufzeit: 08.08.2016
Schnitt: https://de.pinterest.com/pin/321725967113981390/
Es lief nebenbei: Doctor Who - Letzte Folge Staffel 9 - Besuch bei River Song *schnief, schon vorbei*

Kommentare:

  1. Cmemento gusta la idea. Haré una igual.

    AntwortenLöschen
  2. Ein hübscher Beutel und bestimmt sehr praktisch! Und Dr. Who habe ich auch gerade beendet. So traurig!

    AntwortenLöschen